14. Juli 2015

Hallo Frau Rauskolb,

ich habe Ihnen ja versprochen zu berichten wie es mit nach der Therapie bei Ihnen ergangen ist. Es tut mir leid, dass Sie jetzt erst von mir hören, aber es war in den letzten Monaten sooo viel im Umbruch, dass ich gar nicht alles ausführlich beschreiben kann.

Ich bin mittlerweile in den letzten Zügen meiner Masterarbeit und muss in spätestens 3 Wochen abgeben. Es gibt noch einiges zu tun, aber ich bin mir sicher, dass ich das schaffe und danach wieder auf zu neuen Ufern. Die Masterarbeit hat mir sogar Spaß gemacht, weil das Thema einfach zu mir passte und ich durch die Interviews sehr beeindruckende Menschen kennengelernt habe, die ich nie mehr vergessen werde.

Es war zwar ein schleichender Prozes und es gab noch einige Tiefschläge, aber nach der Therapie war ich viel offener für Alles. Ich habe auf mich und meine innere Stimme gehört und nur noch das getan, was mir gut tut und mich nur noch mit Menschen umgeben, die mir guttun. Dabei hat auch geholfe, dass ich gelernt habe NEIN zu sagen, wenn ich was nicht will, oder mir gegen den Strich geht. Ich habe einfach angefangen zu leben, ohne dauernd Angst vor der Zukunft zu haben u alles vor mir herzuschieben:))))

Nach einigen Nieten und unerfreulichen Erfahrungen mit zwei Bekanntschaften aus dem Internet, bin ich nun seit 2 Wochen glücklich verliebt und seit Sonntag sind wir ein Paar :)) Ich habe mich trotzdem weiter im Internet umgeschaut und nicht aufgegeben nach der Stecknadel im Heuhaufen zu suchen. Ich wurde zunächst von einem Mann sehr enttäuscht und mehr als verletzt.  Vor 2 Wochen war ich kurz vor dem Aufgeben und habe einen letzten Versuch gewagt, bevor ich mich abgemeldet hätte.

Klingt kitschig, aber ich glaube ich hab meinen Traummann kennengelernt. Es hat ALLES von der ersten Sekunde an gepasst und wir ergänzen uns in allem wie Seelenverwandte. Zurzeit fügt sich alles wie 1000 Puzzlestücke zu einem großen Ganzen zusammen und ich bin unendlich glücklich und dankbar für das GESCHENK, DEN Man gefunden zu haben. Auch vergangenes ungeklärtes aus der Vergangenheit regelt sich zurzeit wie von selbst und ich fühle mich einfach nur rundum wohl, geborgen und besonders.

Gestern war ich fleißig auf Stellensuche und habe einen tollen Job gefunden, der genau das beinhaltet, was ich während meinem ersten STudium gemacht habe. Eine perfektere Bewerberin gibt es eigetlich nicht, ohne jetzt eingebildet klingen zu wollen. Ich habe auch Beziehungen, weil mein alter Chef da ein großes Netzwerk hat. Wenn also alles gut geht, hab ich bald auch einen neuen JOB. Und auch noch in der Nähe von meinem Freund.

Ich könnte über die letzten Monate u vor allem Wochen zwar ein BUCH schreiben, aber das würde jetzt an dieser Stelle zu weit führen.
Aber wie Sie sehen, könnte es mir nicht besser gehen… manchmal kann ichs noch gar nicht richtig glauben, was für ein Glück ich habe.

Ich bin sehr dankbar für die Therapie bei Ihnen. Ich glaube das war die beste Investition meinen Lebens.
Ich hoffe mein Geschreibsel hift Ihnen irgendwie weiter. Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören.

Viele liebe Grüße